Unternehmensbeirat

Unternehmensbeirat von ,,Komm Mit Afrika - Holding" ist ein Gremium, das Geschäftsleitung unseres Unternehmens unterstützt.

Der Beirat stellt ein Diskussionsforum dar, das systemisch denkt, unterschiedliche Sichtweisen bündelt und die vorhandenen Ressourcen fördert. Aufgabe des Beirats ist die Unterstützung der wirtschaftlichen Investition zwischen Afrika und Europa. Eine  nicht paternalistische Investition soll entwickelt werden.
Er unterstützt afrikanische Akteure, die aus eigener Initiative Investitionsprojekte entwickeln und dabei die Zusammenarbeit mit europäischen Partnern und ihrem know how suchen. Ziel sind Wirtschaftsprojekte, die partizipativ, entwicklungsgemäß und ökologisch – nachhaltig orientiert sind. Sie sollen dem Empowerment afrikanischer Bürger-innen und Regionen dienen.
Unzureichende Kenntnisse und Erfahrungen mit den unterschiedlichen Kulturen haben bisher zu Mißverständnissen und Fehlentwicklungen in der Entwicklungszusammenarbeit geführt. Der Beirat legt daher besonderen Wert auf bikulturelle Kompetenzen, mentale Offenheit und Stärke, die wesentliche Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Erfolg und die Entwicklung aller Beteiligten darstellen.
 

Hier finden Sie Mitglieder unseres Unternehmensbeirats

DR. SUSANN DATTENBERG-DOYLE, 

Dr. Susi Dattenberg-Doyle hat an der Universität Heidelberg in Psychologie promoviert und begann ihre Karriere als Unternehmensberaterin. Susi gründete Right for Education im Jahr 2004 nach der erfolgreichen Einrichtung von Schulen in Kpoeta, Obervolta, Ghana. Ihre wohltätige Arbeit in dem Gebiet und ihre engen Beziehungen zur Gemeinde führten zu ihrer Krönung als Mama Ngoryisi Dziwornu 1, Königin von Gbi Kpoeta, Ghana.

Sie kümmert sich um die strategische Kommunikation und Digitalisierung bei Komm Mit Afrika.

Josef Thiemeier

Herr Thiemeier war in der Berufsausbildung tätig und ist ein Pionier der erneuerbaren Energien (Windkraft). Er hat in den letzten Jahren zwei große Windkraftprojekte in Deutschland initiiert und ist auch Mitgesellschafter der beiden Windkraftunternehmen.

Bei Komm Mit Afrika fördert und unterstützt er sozio-ökonomische Projekte, interkulturelle Kommunikation und Mentaltraining.

Sein Ziel ist es, wirtschaftliche, politische und kulturelle Perspektiven zu verbinden.

Konstantin Sold

Der erfahrene Vizepräsident von BlackRock verfügt über ausgeprägte interkulturelle Kompetenzen, die er sich durch seine langjährige Tätigkeit bei einer führenden Strategieberatungsfirma und einer führenden Vermögensverwaltungsgesellschaft in einem internationalen Umfeld erworben hat.

Er verfügt über Abschlüsse in Umweltpolitik der Universität Cambridge und in Volks- und Betriebswirtschaftslehre der Goethe-Universität Frankfurt. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Unterstützung des C-Levels und des mittleren Managements von Banken, PE-Firmen und Konzernen sowie von Regierungsvertretern (auch auf Ministerebene).

Herr Sold kann auf folgende Erfolge verweisen: Kostensenkungen von bis zu 30%; Neugestaltung von Geschäftsmodellen und Identifizierung sowie Umsetzung von Optimierungshebeln; Begleitung diverser Transaktionen und Verantwortung für ein Projektvolumen von bis zu 25 Mio. € und für Projekte mit 40+ Mitarbeitern.

Er unterstützt Komm mit Afrika mit dieser profunden Expertise: Analyse und Optimierung von Geschäftsfeldern, Organisationsstrukturen und Prozessen; Strategieentwicklung und -umsetzung; Business Development und Planung; Projektmanagement; Transaktionsbegleitung; Evaluierung von Geschäftsideen.

4

Günter Schmittberger

Günter hat mehr als 3 Jahrzehnte Berufserfahrung in verschiedenen Branchen, als Bereichsleiter, in der IT-Industrie und Beratung, als selbstständiger Unternehmer, Key Account Manager, Mitgründer von Startups und schließlich als Angel Investor und Fundraiser in Business Angel Netzwerken in Berlin und Paris.

Er organisierte und moderierte Konferenzen, Corporate Digital Learning für globale Berater aus Dutzenden von Ländern. Er schätzt Vielfalt und liebt die Arbeit mit Menschen aus unterschiedlichen kulturellen und beruflichen Hintergründen. Vor seiner beruflichen Laufbahn hat er Mathematik und Psychologie studiert.

Günter ist ein Brückenbauer zwischen Europa und Afrika und unterstützt die Idee der Bottom-up-Entwicklung bei Komm Mit Afrika.